english page Deutsche Seite Druckversion
Position: www.physikerinnentagung.de  >  programm  >  index.html

Programmhighlights

  • Der Eröffnungsvortrag am Donnerstagabend wird von Prof. Mary K. Gaillard gehalten. Sie war die erste Professorin an der Physikfakultät der University of California at Berkeley und ist Autorin von „A Singularly unfeminine Profession: One Woman's Journey In Physics". Sie berichtet von ihrem Buch, Ihrem Karriereweg und Ihren Erfahrungen in Europa und den USA.
  • Es wird diverse Veranstaltungen zur Berufs- und Karriereplanung, sowie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf geben. Darunter fallen auch verschiedene Vorträge im Rahmen der Arbeitswelten, sowie eine Podiumsdiskussion, die von der jDGP organisiert wird.
  • Ein thematisch sehr breitgefächertes und interdisziplinäres wissenschaftliches Programm mit vielfältigen Vorträgen und einer Postersitzung werden auch die diesjährigen DPT bereichern.
  • Sowohl die Gustav-Hertz-Preisträgerin Lavinia Heisenberg als auch die Hertha-Sponer-Preisträgerin Karin Everschor-Sitte werden einen Plenarvortrag über ihre jeweilige, mit Preisen ausgezeichnete, Forschung halten, letztere wird auch im Rahmen des Symposiums sprechen.
  • Das Symposium mit dem Titel „Topologie in der Physik – von Skyrmionen bis hin zu Schwarzen Löchern“ ist mit Vorträgen weiterer hochkarätiger Physikerinnen bestückt.
  • Am ersten Tag der Tagung werden verschiedene Laborführungen an der Oldenburger Universität angeboten.
  • Natürlich wird auch für eine kostenlose Kinderbetreuung gesorgt sein.
  • Traditionsgemäß findet am Donnerstag ein weitgefächertes Programm für Schülerinnen statt um die nächste Generation an das Physikstudium heran zuführen.
  • Abgerundet wird die diesjährige Tagung mit einem vielfältigen Rahmenprogramm, welches unter anderem auch eine Stadtführung durch die Universitätsstadt Oldenburg enthält.
 
Bearbeiten
DPG-Physik > DPG-Tagungen > Deutsche Physikerinnentagung 2018